Eigenleistungsprüfung von Jungbullen in der Leistungsprüfanstalt Dornburg

                                    Prüfgruppe 1                                       Prüfgruppe 2                        
Anzahl5529
Tiereaus der Winterabkalbung
(Oktober 2018 bis Januar 2019)
aus der Frühjahrsabkalbung
(Februar bis April 2019)
Einstallung14./15. August 2019 15./16. Oktober 2019
VerkaufZur Auktion in Laasdorf am 26.02.2020Zur Auktion in Laasdorf am 29.04.2020
Rassen

  5 x Angus
48 x Fleckvieh Simmental
  1 x Limousin

  1 x Salers

26 x Fleckvieh Simmental

  3 x Charolais

Prüfergebnisse   Wiegeergebnisse vom 27.11.19

 Wiegeergebnisse vom 27.11.19

Bemerkungen

 

 

 

                                         

Rahmendaten der Prüfung

  • Tiere: Bullen aus der Mutterkuhhaltung, BHV1-freie Bestände
  • Rassen: Angus, Charolais, Fleckvieh-Fleisch, Gelbvieh, Limousin
  • Anlieferungsalter: 1. Einstallung Ende August, Geburtszeitraum Okt. – Jan. 2. Einstallung Ende Oktober, Geburtszeitraum Feb. – April
  • Prüfkapazität: 120 Bullen
  • Haltung: Gruppen zu max. 6 Tieren (Laufstall, Gülle, Liegeflächen m. Gummimatten)
  • Fütterung: Die Fütterung besteht aus einer totalen Mischration ad libitum, mit der Hauptkomponente Maissilage.
    Da die Bullen zu Zucht vorgesehen sind, wird die Ration bedarfsgerecht mit Rohfaser- und Eiweißkomponenten, sowie Mineralstoffmischung ergänzt.


Prüfablauf

  • Wägung bei Einstallung, anschließend 14-tägige Eingwöhnungsphase
  • Prüfdauer ca. 180 Tage, dabei monatliche Wägung
  • Die Prüfungsergebnisse sowie die Beurteilung der äußeren Erscheinung sind Grundlage der Selektion.
  • Die positiv geprüften Tiere werden gekört und zum Verkauf vorbereitet.
  • Minusvarianten durchlaufen die Periode der Nachmast und werden unter einheitlichen Bedingungen geschlachtet und ausgewertet.
    Sie liefern als Halbgeschwister Informationen zum Schlachtwert der gekörten Bullen bzw. der Väter.

Prüfmerkmale

  • Mastleistung:
    • Lebendgewicht bei Prüfbeginn (kg)
    • Lebendgewicht bei Prüfende (kg)
    • Prüftagszunahme (g/Prüftag)
    • Lebenstagszunahme (g/Lebenstag)
  • Sonstige Merkmale:
    • Kreuzbeinhöhe (cm)
    • Äußere Erscheinung (Typ, Bemuskelung, Skelett – Noten 1 bis 9)
    • Rückenmuskelfläche per Ultraschall (cm2)
    • Fettauflage (cm)
    • Klauenmaße (Klauenhärte, Trachtenhöhe etc.)
    • Charakter (Anbindetest)
  • Schlachtleistung:    
    • Schlachtkörpermasse (kg)
    • Schlachtausbeute (%)
    • Handelsklasseneinstufung (EUROP)
    • Fettstufe (1 – 5)

Info

Nachkommengeprüfte Vererber

Ausgewählte nachkommengeprüfte Bullen, deren Zuchtwerte auf  Töchterinformationen beruhen. Das sehr erfolgreiche TopQ-Zuchtprogramm ist Garant für höchste Qualität nachkommengeprüfter Bullengenetik.

Jungbulle mit exklusiver Genetik

Genomisch besonders hoch veranlagte Jungbullen aus dem TopQSELECT-Pool. Die Produktlinie TopQSELECT+ basiert auf den genomisch unterstützten
Zuchtwerten der höchsten und wertvollsten selektierten Jungbullen.

Bullen mit hornloser Genetik

Die Hornlosigkeit bei Rindern gewinnt weiter an Bedeutung. Qnetics bietet Ihnen positive Vererber an, die genetisch bedingte Hornlosigkeit vererben.

Bullen mit gesextem Sperma

Zur gezielten Remontierung mit Ihren genetisch wertvollsten Tieren bietet Qnetics gesextes Sperma zahlreicher Top-Vererber an.