Die Herden-Typisierung
gibt einen tieferen
Einblick in Ihre Herde!

Sie möchten mehr über das züchterische Niveau Ihrer Herde erfahren? Starten Sie jetzt mit der Typisierung Ihrer neugeborenen Kälber und tappen Sie nicht länger im Dunkeln!

Insbesondere die Zuchtwerte für die funktionellen Merkmale wie Nutzungsdauer, Melkbarkeit oder somatische Zellzahl sind für das „züchterische Auge“ nicht sichtbar. Wie wir alle wissen, sind es aber genau diese Werte, die oft entscheiden, welche Kühe in Ihrem Betrieb alt werden.

Auch die Zucht auf Hornlosigkeit können Sie mithilfe der Herdentypisierung schneller vorantreiben: Sie erhalten bereits beim Kalb die entscheidende Information, ob es reinerbig oder mischerbig hornlos ist und können so bereits die Jungrinder zielgerichtet anpaaren. Dabei werden Sie von unseren Anpaarungsberatern unterstützt.

Nutzen Sie die Informationen, die Ihnen über die genomische Typisierung zur Verfügung stehen, um für Ihren Betrieb individuell zu selektieren. Welche Kälber ziehe ich auf und welche verkaufe ich bereits als Zuchtkalb oder später als Exportrind? Welche Rinder paare ich gezielt mit gesextem Sperma an? Welchen Anpaarungsbullen nehme ich für mein wertvollstes Jungrind, um z.B. die kleine Schwäche in der Melkbarkeit auszugleichen?

Hierfür können Sie die Logistik des bereits bestehenden Projektes „Kuhvision“, das seit 2016 erfolgreich läuft, mitnutzen. Dadurch gelingt es uns, Ihnen die Typisierung zu einem stark vergünstigten Preis anzubieten. Im Gegenzug erhoffen wir uns verbesserte Informationen über die genomischen Jungvererber der Qnetics GmbH. Ziel ist es mit einer weiblichen Datenbasis die Bullenzuchtwerte im immer schneller werdenden Zeitalter der Genomics noch sicherer zu machen.

Sie haben die Wahl: Sie liefern uns Daten über Klauenschnitte oder Gesundheitsdaten (mit der Möglichkeit einen Quartalsbericht als Übersicht über Ihren Betrieb zu erhalten) oder Sie lassen alle Erstkalbskühe von uns linear bewerten.

Natürlich müssen interessierte Betriebe klassisch organisiert sein: MLP- und Herdbuchmitgliedschaft sind die Grundvoraussetzungen. Leider richtet sich das Angebot der Herdentypisierung vorerst nur an Holsteinbetriebe.

Sie benötigen weitere Informationen zum Projekt oder haben Interesse an einer Teilnahme? 


Kontakt

Thea Ebinger

Zuchtinspektor

T 0 66 31 / 784 22 0

M 0 170 / 6 32 85 03

t.ebinger@qnetics.de

Markus Strehlke

Zuchtinspektor

F 0 361 / 779 74 44

M 0 172 / 3 46 95 82

m.strehlke@qnetics.de

Info

Nachkommengeprüfte Vererber

Ausgewählte nachkommengeprüfte Bullen, deren Zuchtwerte auf  Töchterinformationen beruhen. Das sehr erfolgreiche TopQ-Zuchtprogramm ist Garant für höchste Qualität nachkommengeprüfter Bullengenetik.

Jungbulle mit exklusiver Genetik

Genomisch besonders hoch veranlagte Jungbullen aus dem TopQSELECT-Pool. Die Produktlinie TopQSELECT+ basiert auf den genomisch unterstützten
Zuchtwerten der höchsten und wertvollsten selektierten Jungbullen.

Bullen mit hornloser Genetik

Die Hornlosigkeit bei Rindern gewinnt weiter an Bedeutung. Qnetics bietet Ihnen positive Vererber an, die genetisch bedingte Hornlosigkeit vererben.

Bullen mit gesextem Sperma

Zur gezielten Remontierung mit Ihren genetisch wertvollsten Tieren bietet Qnetics gesextes Sperma zahlreicher Top-Vererber an.