Milch- und Zweinutzungsrassen gesucht

Export: Nach Stillstand leichte Wiederbelebung

  • Nach einem vorübergehend kompletten Stillstand zu Beginn der Einschränkungen zur Kontrolle der Ausbreitung des Corona-Virus konnten in den letzten zwei Wochen wieder Exportaufträge für tragende Holsteinfärsen bearbeitet und abgewickelt werden. 
  • Tragende Holstein, für einen größeren Ankauf ab der 18. Kalenderwoche werden tragende Holsteinfärsen (SBT/RBT), belegt vom 10.11.2019 bis 10.01.2020 gesucht.Vorrangig angekauft werden bei diesem Auftrag Färsen mit einem Besamungsbullen als Vater. Für Färsen aus BT-Restriktionsgebiet ist die abgeschlossene Blauzungenimpfung Pflicht, aus freien Gebieten werden auch ungeimpfte Tiere angekauft.
  • Holstein abgekalbt: Für abgekalbte Holsteinfärsen, maximal sechs Wochen gekalbt und mit Einsatzleistungen ab 28 kg, hat sich die Nachfrage aus Italien noch dem „Stillstand“ vor Ostern wieder etwas belebt.
  • Achtung BT-Impfung
    1. Generell sollte darauf geachtet werden, dass die deckfähigen Färsen vor der Belegung grundimmunisiert sind, d.h. spätestens mit zwölf Monaten sollte die erste Impfung und die zweite Impfung 21 Tage später erfolgen.
    2.  Nach der Grundimmunisierung muss spätestens nach einem Jahr eine Nachimpfung (einfache Impfung) erfolgen, um den Impfschutz aufrecht zu halten. Betriebe, die Anfang des letzten Jahres ihre Tiere grundimmunisiert haben, sollten mit ihrem Hoftierarzt den Termin der Nachimpfung vereinbaren.
  • Weitere Info und Anmeldung an Ihren zuständigen Zuchtinspektoren oder T 0 66 31 / 7 84 14 / - 10 bzw.
    Erfurt Tel. 03 61 / 7 79 74 10.

Ab-Hof oder Bestandsaufgaben bei Holstein und Fleckvieh

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Ihre Kühe verkaufen oder Tiere aus einem Bestand erwerben möchten! Info: Ihr zuständiger ZI

Schlachtvieh / Nutzkälber

Wöchentliche Abholung, Abrechnung innerhalb von einer Woche mit Vorlage Original-Wiegeschein.
Anmeldung bei Cristoph Seng  01 70 / 6 32 84 96 oder unter 0 66 31 / 7 84 32.

Info

Nachkommengeprüfte Vererber

Ausgewählte nachkommengeprüfte Bullen, deren Zuchtwerte auf  Töchterinformationen beruhen. Das sehr erfolgreiche TopQ-Zuchtprogramm ist Garant für höchste Qualität nachkommengeprüfter Bullengenetik.

Jungbulle mit exklusiver Genetik

Genomisch besonders hoch veranlagte Jungbullen aus dem TopQSELECT-Pool. Die Produktlinie TopQSELECT+ basiert auf den genomisch unterstützten
Zuchtwerten der höchsten und wertvollsten selektierten Jungbullen.

Bullen mit hornloser Genetik

Die Hornlosigkeit bei Rindern gewinnt weiter an Bedeutung. Qnetics bietet Ihnen positive Vererber an, die genetisch bedingte Hornlosigkeit vererben.

Bullen mit gesextem Sperma

Zur gezielten Remontierung mit Ihren genetisch wertvollsten Tieren bietet Qnetics gesextes Sperma zahlreicher Top-Vererber an.